Ausbildungskurs Cannabis-Fachberater/in (Budtender/in) für Anfänger & Profis

Die Legalisierung von Cannabis in Deutschland wird viele neue Arbeitsplätze schaffen! Ein komplett neuer Berufszweig wird der/die Budtender/in sein. Im englisch-sprachigen Raum hat sich weitgehend die Berufsbezeichnung Budtender durchgesetzt, seit dem 1997 in Kalifornien Marijuana legalisiert wurde. Eine weitere Bezeichnung ist Cannaseur. Wie die Mitarbeiter eines Cannabis-Fachgeschäfts in Deutschland betitelt werden, bleibt noch abzuwarten, möglich wäre z. B. Cannabis-Fachberater/in.

“In der Stadt Seattle gilt ein/e Budtender/in während einer Pandemie als unverzichtbarer Arbeiter/in.”

Die Aufgaben eines Budtenders in einem Cannabis-Fachgeschäft:

  • Kunden Vorschläge unterbreiten und Fragen beantworten. Der Budtender glänzt mit seinem Fachwissen über Cannabis und teilt dieses mit dem Kunden.
  • Cannabisprodukte handhaben und präsentieren.
  • Eigenschaften der angebotenen Sorten kennen hinsichtlich Geruch, Geschmack u. Wirkung.
  • Wenn ein Kunde nach einer nicht verfügbaren Sorte fragt, sollte ein Budtender in der Lage sein, eine ähnliche Sorte mit seinem breiten und zuverlässigen Verständnis von Cannabis in Bezug auf die Eigenschaften der ursprünglichen Anfrage des Kunden zu empfehlen.
  • Ein Budtender sollte auch in der Lage sein, auf die Bedürfnisse eines medizinischen Marijuana-Konsumenten einzugehen.
  • Ihre Fähigkeit, die medizinischen Eigenschaften und Verhältnisse bestimmter Cannabis-Stämme zu verstehen, ist entscheidend und unerlässlich für die Sicherheit des Kunden.
  • Dem Kunden gezielt Hilfe und Beistand leisten, falls überdosiert wurde und / oder falls psychische Ausnahmezustände auftreten sollten.
  • Informationen zu verschiedenen Hilfsangebote gut sichtbar platzieren. Seriöse Kundenberatung bei Fragen zu Hilfsangeboten!
  • Strenge Altersprüfung und Beachtung des Jugendschutzes!
  • Stets auf Hygiene achten (z. B. eine Kopfbedeckung ist unverzichtbar und Handschuhe oder eine Zange benutzen, nicht zuletzt sehen harzige Finger sehr unhygienisch aus).
  • Einen guten Budtender erkennt man an seiner Leidenschaft für Cannabis, dies weckt das Interesse des Kunden. Kunden zum Kauf zu bewegen ist in der Branche verpöhnt! Ein Budtender bietet dem Kunden stets ein positives Erlebnis und eine erstklassige Beratung.

Voraussetzungen, um am Ausbildungkurs teilzunehmen:

  • Mindestalter 21 Jahre!
  • Grundkenntnisse über Cannabis sind vorteilhaft, aber keine Voraussetzung
  • Ein sauberes und ordentliches Auftreten

Aubildungsinhalte:

  • Fachwissen über die Geschichte v. Cannabis und kulturelle Aspekte
  • Experten-Informationen über Hanf-Sorten und diverse Cannabisprodukte (sehr umfangreich!)
  • Fachwissen über die medizinische Anwendung (sehr umfangreich!)
  • Praxiswissen: Was ist bei Überdosierung und / oder psychischen Ausnahmezuständen zu tun? Welche Hilfsangebote gibt es, wenn zum Beispiel ein Kunde nach Hilfe bei Suchtproblemen fragt?
  • Handhabung von Cannabisprodukten und deren Präsentation
  • Die richtige Cannabis-Kundenberatung
  • Erstellung von Strain-Reviews
  • Qualitätsprüfung Cannabisblüten
  • und einiges mehr…

CannAdvice bildet die besten Budtender (Fachberater für Cannabis) Deutschlands aus! Die Stärke liegt in der Qualität, nicht in der Quantität.

Es gibt zwei Preis-Kategorien:

Budtender-Anfänger – der komplette Kurs (für Anfänger geeignet): Gesamtkosten: € 1.750,-

Budtender-Profi – nur der anspruchsvolle Teil und alles Wichtige: Gesamtkosten: € 1.200,-

Voraussetzungen für den Profi-Kurs: Sie verfügen bereits über alle wichtigen Grundkenntnisse z. B. weil Sie Cannabis-Patient sind oder weil Sie sich anderweitig schon intensiv mit dem Thema Cannabis auseinandergesetzt haben. Für den Anfänger-Kurs benötigen Sie keine besonderen Vorkenntnisse.

Eine Ratenzahlung ist möglich, falls Sie die Gesamtkosten des Ausbildungkurses nicht komplett begleichen können. Bitte sprechen Sie dies bei Ihrer Anmeldung an.

Der Ausbildungskurs bietet qualitativ sehr hochwertig aufbereitete Informationen und unverzichtbare Praxistipps. CannAdvice ist für motivierte und wissenshungrige Teilnehmer. Jemand der ungeachtet der Inhalte eine möglichst günstige “Budtender-Berechtigung” erwerben möchte, ist hier leider falsch.

Es ist ein Zertifizierungssystem eingerichtet mit Prüfungen (schriftlich und praktisch).

Jeder Teilnehmer erhält eine vertragliche Garantie, dass keine weiteren versteckten Kosten für die Zertifizierung anfallen.

Mit der Cannadvice-Budtender Zertifizierung erhalten Sie das Exklusivrecht, dem Budtender-Netzwerk beizutreten, in dem regelmäßig beruflich relevante Informationen mitgeteilt werden.

Der Ausbildungskurs wird online per Zoom-Video-Konferenz abgehalten und in drei Blöcke aufgeteilt (der Profi-Kurs benötigt nur zwei Blöcke), welche immer Samstags und Sonntags stattfinden, damit auch Berufstätige (ohne extra Urlaub nehmen zu müssen) teilnehmen können (inkl. Fallübungen unter Supervision als Prüfungsvorbereitung).

Aus Regierungskreisen wird um etwas mehr Zeit gebeten, weil derzeit hart an einer sinnvollen Regelung gearbeitet wird. Sobald die genauen Vorgaben vorliegen, werden die Termine für den Budtender Ausbildungskurs bekannt gegeben. Dieser findet voraussichtlich 2023 statt.

I. Block (nur Anfänger): Freitag, XX.XX.2023, 17:30 Uhr / Samstag, XX.XX.2023, 12 Uhr / Sonntag, XX.XX.2023, 11 Uhr

2. Block (Profis + Anfänger): Freitag XX.XX.2023, 17:30 Uhr / Samstag, XX.XX.2023, 12 Uhr / Sonntag, XX.XX.2023, 11 Uhr

3. Block (Profis + Anfänger): Freitag, XX.XX.2023, 17:30 Uhr / Samstag, XX.XX.2023, 12 Uhr / Sonntag, XX.XX.2023, 11 Uhr

Die Zertifizierung zum Budtender erfolgt nach bestandener schriftlicher und praktischer Prüfung.

Die schriftliche Prüfung findet am Samstag, XX.XX.2023 und Sonntag, XX.XX.2023 und die praktische Prüfung am Samstag, XX.XX.2023 und Sonntag, XX.XX.2023 statt.

Nach der Ausbildung zum Budtender/in sind Sie ein/e geprüfte/r Cannabis-Experte/in und können sich mit Ihrem Zertifikat bei allen möglichen Firmen mit Cannabisbezug bewerben und Ihre Jobchancen dadurch erheblich verbessern.

Auch falls Sie ein Cannabis-Fachgeschäft eröffnen möchten, sind die Ausbildungsinhalte für Sie unverzichtbar!

Für die Mitarbeiter Ihres Unternehmens eine umfassende Fortbildungsmaßnahme.

Anmeldungen bitte per E-Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Adresse an:

info@cannadvice.de

Oder haben Sie noch Fragen? Sie erhalten binnen weniger Arbeitstage eine Antwort.

Telefon: 0178 67 377 28

3 Comments on “Ausbildungskurs Cannabis-Fachberater/in (Budtender/in) für Anfänger & Profis

  1. Guten Tag ich wuerde gerne etwas mehr erfahren und eventuel ein gespreach mit Ihnen haben um mich fur diesen Budtender kurs anzumelden.

    ich freu mich auf Ihre antwort.

    mit freundlichen Gruessen

    benjamin

    1. Hallo Benjamin,
      ich freue mich über Ihr Interesse am Budtender-Ausbildungskurs.
      Sie erreichen mich telefonisch unter der Telefon-Nr. 0178 6737728
      oder Sie schreiben mir eine E-Mail mit Ihrer Telefon-Nr. an info@cannadvice.de damit ich Sie zurückrufen kann.
      Bis dann!
      Mit besten Grüßen
      Sachverständiger
      Jonatan Hartmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ihre Privatsphäre liegt uns sehr am Herzen, daher benutzt Cannadvice nur Cookies, die zum Betrieb der Webseite erforderlich sind. Mit der weiteren Verwendung der Webseite stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung