Tangie Chem von CannaMedical (Heavy Sativa)

Genetik: Der Stammbaum dieser Sorte ist leider unbekannt, aber die Vermutung liegt nahe, dass die berühmten Sorten “Tangerine” und “Chemdawg” oder einer ihrer Kreuzungen verwendet wurden, um diese außergewöhnliche Sorte zu kreieren. Tangerine ist eine fruchtige, sativa-dominante Sorte, die fokussierende und erhebende Eigenschaften mit sich bringt. Außerdem ist Sie für den intensiven Mandarinengeschmack bekannt. Das nordkalifornische Chemdawg bringt starke Indica-Hybrid-Genetik ins Spiel und hat eine enorme Harzbildung, einen würzigen Geschmack und eine starke körperliche Wirkung vererbt. Tangie Chem hat somit das Beste von beiden Welten erhalten und wird der Heavy Sativa Kategorie zugeordnet.

Schmerzlinderung: Diese Sorte bietet bereits in niedrigen Dosierungen eine sehr gute Schmerzlinderung, krampf- und verspannungslösende Wirkung. Zusammen mit der enormen zerebralen Wirkung eine sehr starke sativa-dominanten Varietät, welche insbesondere bei Nervenschmerzen und psychischen Leiden sehr wirksam ist.

Medizinische Anwendung: Unter anderem bei chronischen Schmerzen (insbesondere Nervenschmerzen), Depression, PTBS, chronische Müdigkeit oder Erschöpfung, Stress, Angststörungen, Antriebslosigkeit, Verspannungen, Krämpfe, Spastiken, Magen-Darm-Beschwerden, Übelkeit und Appetitlosikgeit (z.B. Krebspatienten), Entzündungen, Kopfschmerzen, Glaukom, Arthritis.

Hauptwirkung: Es setzt unverzüglich eine fokussierende, euphorische und zerebral aktivierende Wirkung ein, man ist dabei weder nervös noch aufgedreht – im Gegenteil: es ist sehr beruhigend und entspannend. Glück, Konzentration und Motivation kommen auf. Tangie Chem hat bereits in niedriger Dosierung eine sehr effektive Wirkung. Hohe Dosierungen verstärken nicht nur die Wirkung enorm, sondern sie verändert sich auch und wird “schwerer”, bis hin zur Sedierung. Hohe Dosierungen verstärken die psychedelischen Effekte und es kann zerebral etwas dämpfend sein – hilfreich unter anderem bei kreisenden Gedanken. Eine sehr angenehme Wirkung.

Wirkungsspitze: Ein überwältigendes, angenehmes Körpergefühl, wie bei einem erstklassigen Indica. Zerebral und körperlich total entspannt. Die eigene Kreativität kann sich frei entfalten und wird gefördert. Sehr meditativ und introspektiv. Viele Patienten berichten von positive sozialisierende Effekte. Auch psychische Leiden wie Angst und leichte Depressionen können mit Tangie Chem effektiv behandelt werden. Deutlich spürbar ist die gefühlsverstärkende Wirkung dieses Kultivars.

Anwendung: Eher unerfahrene Patienten sollten mit einer niedrigen Dosierung anfangen. Für morgens und tagsüber bestens geeignet. In niedrigen Dosierungen oder nach der Gewöhnung auch für die Arbeit geeignet.

Blütengröße, -farbe und -beschaffenheit: Kleine bis mittelgroße, leichte und fluffige, aber dennoch kompakte, spitze Blüten mit dichtem, stabilen Wuchs und nur dünnen Stängeln. Diese Sorte bildet viele seitliche, wildwachsende Nugs, somit sieht keine Blüte gleich aus. Die Varietät neigt zu einer ganz leichten Samenbildung, manchmal findet man ein oder zwei Samen. Die Kelchblätter sind spitz und gebogen und es gibt kaum störende Blütenblätter. Besonders die grelle grasgrüne Farbe der Blüten sticht heraus, in Kombination mit den olivgrünen Blütenblätter (Sugarleaves) sowie den kastanienbraunen Pistillen ein wunderschöner Kontrast. Zusammen mit dem glitzernden, zuckerartigen Trichomflaum eine richtige Schönheit unter den Cannabisblüten. Die begutachtete Charge hatte eine absolut hervorragende Qualität!

Nahaufnahme einer Blütenspitze der Varietät “Tangie Chem”

Geruch / Geschmack: Aus der Dose heraus kommt ein erdiger Duft nach Bergwiesenheu und Pinienwald, der von leichten Dieselnoten und einem sauer-beißendenden Mandarinen-, Zitrus- und Traubengeschmack begleitet wird. Wie reife Mandarinen. Ein leicht muffiger Duft wie bei der Sorte “El Jefe”, welche auch Chemdawg im Stammbaum hat und eine ähnlich entspannende Wirkung besitzt. Dieser leicht “muffige” aber für mich trotzdem leckere und edle Geruch ist ein Qualitätsmerkmal und spielt auch beim sogenannten “Entourage-Effekt” ebenfalls eine Rolle. Durch das Zerkleinern der Blüten setzen sich weitere köstliche Duftnoten frei, die eher süßlich-fruchtig sind. Der Dampf ist sehr weich und schmeckt intensiv würzig und fruchtig-süß, eine außergewöhlich köstliche Kombination.

Fazit: Tangie Chem ist ein sehr starkes Cannabiskultivar, das auch in niedrigen Dosierungen bereits hervorragende medizinische Eigenschaften zeigt. Gerade für Cannabis-Kenner und für Personen mit starken gesundheitlichen Problemen eine ideale Wahl, um gut über den Tag zu kommen.

Hauptterpene: B-Myrcen, d-Limonen, B-Caryophyllen, β-Pinen

info@cannadvice.de – Tel. 0178 67 377 28 – Beratung + Onlinekurse + Budtender Ausbildung
© Sachverständiger Jonatan Hartmann, Stand: 25.04.2022

4 Comments on “Tangie Chem von CannaMedical (Heavy Sativa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ihre Privatsphäre liegt uns sehr am Herzen, daher benutzt Cannadvice nur Cookies, die zum Betrieb der Webseite erforderlich sind. Mit der weiteren Verwendung der Webseite stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung